Teil 1 Lebendig Film: Entgiftung im Alltag

Lebendig-Film: Detox Teil 1

Wie wir mit einfachen Entgiftungsmaßnahmen zurück zu Gesundheit & voller Lebenskraft finden können und sie aufrechterhalten.

gratis Begleitheift & update neuer Teile (klick)

Zu Inhalt & der Idee

Dieser erste Teil behandelt die “goldenen” Einstiege in eine gesunde Entgiftung. Es ist ein Geschenk an unsere Gesundheit, dass die ältesten, einfachsten und letztlich auch preisgünstigsten Methoden auch heute die lohnendsten Wege zur schonend-effektiven Entgiftung & Entschlackung darstellen. Mit einigen modernen Anpassungen ergibt sich eine ganze Bandbreite hilfreicher Alltagsmethoden, die als dauerhafte Grundlage eines sauberen und energetisierten Lebensstils dienen können.

Bitte behalte den Grundsatz zur Genesung im Bewusstsein: folge Deinem eigenen Körpergefühl und hole im Zweifel zunächst erfahrenen persönlichen Rat ein. Die Inhalte des Filmprojketes dienen Deiner Information – die Weisheit, dieses Wissen erfolgreich anzuwenden, kommt aus Deinem System! Die Erfahrung zeigt: selbst wenn der Leidensdruck groß ist, macht es selten Sinn, sich gesund scheinende Maßnahmen gegen profunde innere Widerstände aufzuzwingen. Zweifel sind gesund: sie haben gute Gründe, die teilweise auflösbar sind, oft jedoch auf dringlichere Bedürfnisse zur Heilung und Regeneration hinweisen. Es kann bspw. sinnvoller sein, sich zunächst emotionalen Blockaden oder anderen Stressoren wie Infektionen zu widmen, bevor bspw. die sanften Fastenmehtoden ihre volle belebende Wirkung entfalten können.

In den nächsten Episoden werden wir das Methodenwissen verfeinern und  Kniffe bzw. Abhilfen vorstellen für die Fälle, dass diese Grundlagen bei Dir noch nicht zur Erleichterung führen.

Zunächst heißt es Bühne frei für belebende Detox-Kuren mit frischer, pflanzenbasierter Ernährung, gesunden Pausen und intelligenter, natürlicher Bewegung!

Ich lade Dich herzlich in das Forum des Filmprojektes ein, hoffe auf einen konstruktiven Erfahrungsaustausch und wünsche Dir auch im Namen aller Beitragenden von ganzem Herzen, dass Du Deine persönlichen Gesundheitsziele sicher erreichst!

Stefan Kutter

 

Links zum Film:

Profil Rüdiger Dahlke mit Link zur Lebenswandelschule (Onlineressourcen zum Fasten samt geführter Meditationen)

Profil Gabriele Wels

Profil Christian Dittrich-Opitz

Interview Zahra Bergmann: wann Fastenversuche ersetzt werden sollten

7 Comments
  1. Linde Pisch 1 Jahr ago

    Der Film ist sehr interessant, aber für mich stellt sich die Frage, ob es sinnig ist, das Fastenwandern zu tun. Ich bin übergewichtig, habe aber seit Februar diesen Jahres 13 kg abgenommen. Das reicht noch nicht. Aber was mich verunsichert: Ich bin Diabetikerin Typ 2. Geht das dann gut?

    • Author
      stefan 1 Jahr ago

      hallo Linde, erstmal Glückwunsch zu den bisherigen Erfolgen!
      die Frage ist aus der Ferne schwierig zu beantworten – ich würde grundsätzlich das eigene Körpergefühl als Gradmesser voranstellen.
      Die klassische Methode des Fastenwanderns (kann beliebig angepasst werden): Starte morgens nüchtern aber mit ausreichend Wasser und ggf. kleinen “Notsnacks” über eine symbolische Startlinie in den Wandertag, möglichst in ruhiger Natur aber je nach Form in Gebieten mit Notrufempfang.

      Plane die Route so, dass Du vor der Abenddämerung wieder zurück bist (ggf. einfach umkehren, wenn Du spürst, dass die Kondition nur noch sicher für den Rückweg, nicht für eine weitere Runde reicht)

      So gesehen kannst Du Dich beliebig herantasten: zur Natur fahren, losgehen, anfangs frühzeitig umkehren und ggf. noch kleine Zusatzrunden drehen oder Körperübungen wie Yoga am Startplatz machen. (das Überall-Bewegungssystem von & mit Thomas Reinholz stellen wir in Kürze vor)

      Ein vorab-Check mit Arzt oder Heilpraktiker ist sicherlich empfehlenswert und ich würde anfangs auch noch die gewohnte Kost mit auf Tour nehmen.

      lg
      stefan

  2. Steinmetz 1 Jahr ago

    Hallo ihr Lieben, ich freue mich sehr über eure tollen und wichtigen Botschaften zum Thema “Gesund mit Naturkräften” Seit vielen Jahren bin ich begeisterte Schüßler-Therapeutin und habe mittlerweile über 500 Schüßler-Vorträge gehalten. Gern stehe ich für ein Interview zur Verfügung. Meine Vita,Kontaktdaten etc findet ihr unter http://www.hp-steinmetz.de

    • Author
      stefan 1 Jahr ago

      danke, schau ich mir gern an, lg

  3. Thorwald 1 Jahr ago

    Den Kommentar von R. Dahlke finde ich sehr interessant und gut, nur einen Kommentar zu seiner Fastenart: nur mit Wasser fasten macht es m.E. nicht, denn die sich lösenden Gifte müssen erst neutralisiert – sonst verhalten sie sich reaktiv wie Freie Radikale und schädigen Zellen – und dann ausgeschieden werden.
    Doch Wasser allein neutralisiert keine Giftstoffe. Also muss eine Nahrungsergänzung dazu genommen werden, welche die Giftstoffe neutralisiert.
    Das Wasser kann sie dann ausschwemmen …

    • Author
      stefan 1 Jahr ago

      Hallo Thorwald,
      danke für den Beitrag, mit dem nächsten Newsletter sende ich das Begleitheft mit einer Zusammenfassung der verbreiteten Ergänzungen zur Entgiftung. Dr. Dahlke setzt bewusst auf Fastenarten ohne (viel) ergänzung – stattdessen die Fastensuppe, Rohkost etc.
      Schreib uns gern deine Erfahrung dazu, welche Eränzungen hilfreich sind. lg

  4. Brigitte Krause 1 Jahr ago

    vielen Dank, Stefan, für die interessanten Informationen. ich kann bestätigen, dass es keine schlimmen Rückvergiftungen geben muss. ich faste seit 40 Jahren (immer mal wieder wochenweise, nicht seit 40 jahren :). Natürlich hatte auch ich stärkere Fastenkrisen, aber rückblickend kann ich nur sagen, dass es sich wirklich lohnt, mit kleinen Fasteneinheiten zu beginnen und sich dann langsam zu steigern. Seit Jahren faste ich nun meist 28 Tage und nehme auch prozentual wenig dabei ab. Es geht mir meist sehr gut im Fasten und ich empfinde es als große Wohltat und Freiheit. LG Gitta

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kontakt

Bitte sende uns eine Nachricht, wir werden schnellstmöglcih antworten, vielen Dank!

Sending

©2017 Detox-Film ein Projekt von Stefan Kutter

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account